Wenn Futons einmal durchgelegen sind...

Futons brauchen viel Pflege.

Richtig durchgelegen. Foto: Fotolia/borzywoi

Durchgelegen! Und dann?

Mitte der 80er bis Anfang der 90er Jahre erlebten wir in Deutschland einen Boom der Futons, möglichst niedrige Betten, mit flachen Liegeauflagen, hielten in deutschen Schlafzimmern Einzug. Ähnlich dem momentanen Hype um Boxspringbetten und One-Fits-All Matratzen verschwanden Futons irgendwann wieder von der Bildfläche. Eine Analyse...

Beginnen wir im Herkunftsland: Japan. Traditionell wohnt der Japaner in einer ausgesprochen funktionalen Wohnung. Räume werden durch verschiebbare, dünne Wände aus leichtem Holz und Papier je nach Bedarf vergrößert oder minimiert. Eigentlich findet dort das Leben und Lieben auf dem Boden statt. Die Räume sind hell und lichtdurchflutet. Arbeitsplatz, Essplatz und Schlafstätte befinden sich auf Tatami-Matten. Um diese meist kleinen Räume universell nach Bedarf nutzen zu können, schläft der Japaner auf Futons. Materialien wie Kokos, Sisal, Schafschurwolle oder Rosshaar werden in dünnen Lagen übereinander geschichtet und mit einer Seiden- oder Baumwollhülle ummantelt. Damit die verschiedenen Schichten sich nicht voneinander lösen, werden über die Fläche des Futons verteilt sogenannte Heftsplinte durch den Kern gezogen, die an jedem Ende durch einen Knopf gehalten werden.

Pflegen ist jetzt Programm.

Die echte Futonmatratze ist in Grunde eine perfekte Raumsparmatratze. Sie wird abends auf den Tatami-Matten ausgerollt, morgens wieder eingerollt und in einen Schrank oder in einer Raumecke deponiert. Wichtige Kleinigkeit dabei ist jedoch, die Auflage vor dem Schlafengehen einmal durchzurütteln, damit sich die Schichten in der Matratze lockern und dem Schläfer eine bequeme Nacht bescheren. Und bevor man nach dem Aufstehen ein Futon wieder verstaut, muß man die Prozedur vom Vorabend aus gleichem Grund wiederholen: Rütteln. Rituale, die ein Japaner von Kindheit an verinnerlicht hat und für ihn selbstverständlich sind. Macht man dies jedoch nicht, ist diese Liegeauflage nach kurzer Zeit durchgelegen.

Nun kommen wir zu uns Europäern. Wir nutzen seit eh und jeh einen Raum der Wohnung als Schlafzimmer. Zur Einrichtung gehört in der Regel der Kleiderschrank, eine Kommode, meist zwei Nachtschränkchen und schließlich...das Bett. Bestehend aus Bettgestell, Lattenrahmen und Matratze steht es fest im Raum und wird, wenn überhaupt, nur aus optischen Gründen einmal versetzt. Die Matratze wird regelmäßig frisch bezogen und, wenn man daran denkt, einmal im Jahr gedreht, um eine gleichmäßige Abnutzung zu gewährleisten. Das wars dann schon! Irgendwann, je nach Qualität der Matratze, ist sie durchgelegen und sollte spätestens dann erneuert werden.

Futons liegen sich platt.

Viele, die sich damals eine japanische Matratze anschafften, waren begeistert von den Liegeeigenschaften und der neuen Optik im Schlafzimmer. Schlafen im Japan-Style war Mega-In. Die gut gemeinten Pflegehinweise der Händler wurde jedoch gänzlich ignoriert oder nach anfänglicher Beachtung aus Zeitmangel und "Faulheit" nicht mehr beachtet und letztendlich vergessen. Durch immer den gleichen Druck und allnächtlicher Feuchtigkeitszufuhr verklebten die einzelnen Materialschichten in der Matratze und wurden innerhalb kürzester Zeit zu einer unebenen Berg- und Tallandschaft, die dadurch jegliche Anpassungsfähigkeit verlor und zudem härter und härter wurde. Mit meist erheblichen Rückenbeschwerden war dann schnell klar: Die nächste Schlafstätte wird wieder eine haltbare und vor allem pflegeleichte Matratze sein. Futons waren plötzlich wieder "out".

Der Kompromiss mit einer Latex-Schicht.

Heute gibt es Futons in für den europäischen Markt angepassten Ausführungen. Durch eingearbeitete Natur-Latex-Schichten werden die Matratzen höher und formstabiler (sie sind bei Weitem nicht mehr so schnell durchgelegen)...und/aber viel teurer. Eine Brutstätte für Hausstaubmilben sind sie nach wie vor. Also Vorsicht, werte Allergiker! Man erhält Futons heute hauptsächlich in Naturläden, während die vielen verschiedenen Futonläden der 90er Jahre komplett vom Markt verschwunden sind. Das innovative 6PLUS1 Konzept möchte auf keinen dieser Lifestyle-Züge aufspringen, absahnen, und dann wieder vom Markt verschwinden. Wir wollen unseren Platz am Markt auf Dauer festigen. Dabei geht es uns in erster Linie um Ihren individuellen, langfristig guten Schlaf, und hier gehen wir keinerlei Kompromisse ein. Qualität hat bei uns Priorität. Aber auch optisch müssen sich unsere Matratzen nicht verstecken, oder?

Oyasumi nasai...

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

Matratzenfachgeschäfte in Köln  (13.07.2020)
Warum harte Matratzen?  (12.07.2020)
Matratzen kaufen mit bester Beratung.  (11.07.2020)
Die Schlafphasen des Menschen  (11.07.2020)
Trotz Corona gut schlafen.  (31.03.2020)
Die weiche Matratze  (14.02.2020)
Quo Vadis, Matratzen-Branche? Eine Zeitreise.  (29.01.2020)
Für wen sind harte Matratzen perfekt?  (25.06.2019)
Ganz einfache Auswahl deiner Matratze.  (14.06.2019)
Matratzen im Vergleich.  (18.12.2018)
Härtegrad? Dein Gefühl entscheidet.  (28.10.2018)
6PLUS1 ist Qualität. Aber Warum?  (27.10.2018)
Die Eigenschaften von Matratzen.  ( 2.07.2018)
Guter Schlaf macht glücklich!  (19.06.2018)
Auswahl auf das Maximum reduziert. Nie war Matratzenkauf leichter.  (17.05.2018)
Große Auswahl durch "sieben für alle".  ( 5.05.2018)
Schlaf ist Erholung pur.  (25.04.2018)
Der Onlinekauf und Bewertungen.  (26.03.2018)
Beim Matratzenkauf sparen, wie geht das?  ( 8.03.2018)
Schlaue Ernährung für besseren Schlaf.  ( 8.03.2018)
Welche Matratzen sind eigentlich orthopädisch?  ( 8.03.2018)
Totale Entspannung in Hotelbetten?  (15.02.2018)
Größere Matratzen lassen Dich ausgeschlafen aufwachen.  (26.01.2018)
Google, Facebook und 6PLUS1 Matratzen.  (18.01.2018)
Matratzen müssen nicht immer fest sein.  (10.01.2018)
Gibt es bei Matratzen noch Innovation?  ( 3.01.2018)
Die richtige Schlafposition nimmt Dir die Schmerzen.  (21.12.2017)
Das Wenden von 6PLUS1 Matratzen.  (30.11.2017)
Was macht den Kauf von Matratzen preiswert?  (25.11.2017)
Wie man Käufer im Internet begeistert.  (25.10.2017)
Aktuell! Keine belasteten Matratzen bei 6PLUS1.  (12.10.2017)
Bist Du mit Deinen Matratzen zufrieden?  ( 9.10.2017)
Stiftung Warentest? Eine Hilfe!  (27.09.2017)
Die Größenauswahl bei Matratzen.  (23.09.2017)
Wieviel Kompetenz steckt in einer Onlineberatung?  (18.09.2017)
Bei Matratzen steht das Raumgewicht für Formstabilität.  (10.09.2017)
Ist eine Kaltschaummatratze atmungsaktiv?  (28.08.2017)
Matratzen online kaufen? Ja, aber nur mit Umtauschrecht.  (27.08.2017)
Boxspringbetten, einst ein Möbel für Jahrzehnte...  ( 6.08.2017)
Matratzen im Preisvergleich.  (22.07.2017)
Matratzen in 140x200. Einfach zeitlos!  (19.07.2017)
Der Bandscheibenvorfall. Ein Hilferuf der Wirbelsäule.  ( 5.07.2017)
Hausstauballergie? Der nervige Kampf gegen Milben.  (19.06.2017)
Ihre neue Luxusmatratze kommt vakuumiert bei Ihnen an. Was Dann?  (26.05.2017)
Das Nackenstützkissen. Die perfekte Ergänzung.  (25.05.2017)


Welche ist meine?

Solltest Du noch unsicher sein, sagt Dir unser einzigartiger Matratzenfinder schnell,
welche Matratze für Dich die richtige ist. Und dann passt es.
Überzeuge Dich selbst!