Die richtige Schlafposition nimmt Dir die Schmerzen.

Schmerzen durch falsche Schlafposition

Wenn Schmerzen zur Last werden... Foto: Fotolia/Paolese

Schmerzen adé.

Über Schmerzen morgens nach dem Aufstehen klagen abermillionen Menschen. Sie führen diese Beschwerden oft auf ihren Lebenswandel zurück. Körperliche Arbeit, einseitiges Heben oder berufsbedingtes Sitzen werden hier auch zu Recht als Ursachen gesehen. Gezielte Gymnastik hilft zumeist bei der Linderung der Beschwerden. In unseren Ruhephasen können wir jedoch auch eine Menge dagegen tun.

Die meisten Menschen sind hauptsächlich Seitenschläfer und haben dabei ein oder beide Knie angezogen. Warum ist das so? Weil man die Position, die man vom Tag gewohnt ist, und das ist meistens das Sitzen, mit in den Schlaf übernimmt. Und genau in dieser Position verkürzt sich unser Hüftbeuger. Ca. 10-12 Stunden des Tages verbringen wir sitzend. Der Körper hat sich also über den Tag an diese Stellung des Körpers gewöhnt und übernimmt sie dann unbewusst automatisch auch in die Liegeposition in der Nacht. Man sitzt regerecht im Schlaf weiter! Dabei verkürzen sich systematisch die vorderen Faszien (Bindegewebe). Die Auswirkungen auf den Rücken sind fatal.

Jetzt wird es schmerzhaft.

Durch die Verkürzung vorne wird hinten am Rücken die Lendenwirbelsäule extrem belastet, die Rückenstreckmuskeln müssen enorme Gegenwehr leisten, und es kommt unweigerlich zu Spannungen, die dann quälende Rückenschmerzen verursachen. Was sich vorne verkürzt, wird hinten auseinander gezogen und gestreckt. Diese Spannungen verursachen zudem häufig den vorzeitigen Verschleiß der Bandscheiben, was wiederum zu bleibenden Schäden führt. Und wie schmerzvoll dies sein kann, davon können viele von uns ein Klagelied singen.

Sie werden jetzt vielleicht denken, das kann nicht wahr sein; aber die beste Schlafposition ist die auf dem Rücken liegend, mit ausgestreckten Beinen und...ohne Kopfkissen. Nur in dieser Lage kann ein Großteil dessen, was wir tagsüber einseitig "verkürzt" haben, wieder ausgeglichen werden und die komplette Wirbelsäule kann entspannen. Versuchen Sie also möglichst immer auf dem Rücken zu liegen. Verbannen Sie dabei jedoch Ihr Kopfkissen nicht. Legen Sie es einfach neben Ihrem Kopf ab. Sollten Sie sich auf die Seite legen, nehmen Sie das Kissen zu Stützung des Nackens hinzu. Nach einer kurzen Zeit sollten Sie sich dann wieder in die Rückenlage bringen und das Kissen zur Seite drücken.

Ihre Disziplin zahlt sich schnell aus.

Innerhalb von ca. 2 Wochen haben Sie sich an die neue Schlafposition gewöhnt und werden stauen, wie fit und beweglich Sie morgens wach werden, ohne Schmerzen! In dieser Zeit der Umgewöhnung wird es jedoch zwangsläufig auch zu Schmerzen kommen, die sich aber diesmal positiv auswirken. Es ist schlichtweg ein Muskelkater, der durch die bislang ungewohnte, aber jetzt richtige Schlafposition entsteht und wieder vergeht.

Das gleiche Phänomen erleben wir auch in den ersten Nächten auf einer neuen 6PLUS1 Matratze. Unser Rücken hat sich über die Zeit an die durchgelegene oder für uns falsche Matratze gewöhnt, weshalb die Muskulatur auf die jetzt richtige Schlafstätte reagiert; mit Muskelkater! Nach spätestens 2 Wochen sind die Beschwerden verflogen, und der perfekte, erholsame Schlaf stellt sich ein.

Mach Dich glücklich mit 6PLUS1 Matratzen. EINE IST DEINE.


Das könnte Dich auch interessieren:

Matratzen kaufen mit bester Beratung.  (17.04.2020)
Trotz Corona gut schlafen.  (31.03.2020)
Die Schlafphasen des Menschen  (27.02.2020)
Die weiche Matratze  (14.02.2020)
Warum harte Matratzen?  ( 4.02.2020)
Quo Vadis, Matratzen-Branche? Eine Zeitreise.  (29.01.2020)
Für wen sind harte Matratzen perfekt?  (25.06.2019)
Ganz einfache Auswahl deiner Matratze.  (14.06.2019)
Matratzen im Vergleich.  (18.12.2018)
Härtegrad? Dein Gefühl entscheidet.  (28.10.2018)
6PLUS1 ist Qualität. Aber Warum?  (27.10.2018)
Die Eigenschaften von Matratzen.  ( 2.07.2018)
Guter Schlaf macht glücklich!  (19.06.2018)
Auswahl auf das Maximum reduziert. Nie war Matratzenkauf leichter.  (17.05.2018)
Große Auswahl durch "sieben für alle".  ( 5.05.2018)
Schlaf ist Erholung pur.  (25.04.2018)
Der Onlinekauf und Bewertungen.  (26.03.2018)
Beim Matratzenkauf sparen, wie geht das?  ( 8.03.2018)
Schlaue Ernährung für besseren Schlaf.  ( 8.03.2018)
Welche Matratzen sind eigentlich orthopädisch?  ( 8.03.2018)
Totale Entspannung in Hotelbetten?  (15.02.2018)
Größere Matratzen lassen Dich ausgeschlafen aufwachen.  (26.01.2018)
Google, Facebook und 6PLUS1 Matratzen.  (18.01.2018)
Matratzen müssen nicht immer fest sein.  (10.01.2018)
Gibt es bei Matratzen noch Innovation?  ( 3.01.2018)
Das Wenden von 6PLUS1 Matratzen.  (30.11.2017)
Was macht den Kauf von Matratzen preiswert?  (25.11.2017)
Wie man Käufer im Internet begeistert.  (25.10.2017)
Aktuell! Keine belasteten Matratzen bei 6PLUS1.  (12.10.2017)
Bist Du mit Deinen Matratzen zufrieden?  ( 9.10.2017)
Stiftung Warentest? Eine Hilfe!  (27.09.2017)
Die Größenauswahl bei Matratzen.  (23.09.2017)
Wieviel Kompetenz steckt in einer Onlineberatung?  (18.09.2017)
Bei Matratzen steht das Raumgewicht für Formstabilität.  (10.09.2017)
Ist eine Kaltschaummatratze atmungsaktiv?  (28.08.2017)
Matratzen online kaufen? Ja, aber nur mit Umtauschrecht.  (27.08.2017)
Boxspringbetten, einst ein Möbel für Jahrzehnte...  ( 6.08.2017)
Wenn Futons einmal durchgelegen sind...  (26.07.2017)
Matratzen im Preisvergleich.  (22.07.2017)
Matratzen in 140x200. Einfach zeitlos!  (19.07.2017)
Der Bandscheibenvorfall. Ein Hilferuf der Wirbelsäule.  ( 5.07.2017)
Hausstauballergie? Der nervige Kampf gegen Milben.  (19.06.2017)
Ihre neue Luxusmatratze kommt vakuumiert bei Ihnen an. Was Dann?  (26.05.2017)
Das Nackenstützkissen. Die perfekte Ergänzung.  (25.05.2017)


Die Matratzen-Übersicht

Matratzen

Für jeden Schlaftyp eine.

Zwei Bauhöhen, alle Matratzen gleicher Bauhöhe sind miteinander kombinierbar! Schadstoffarm, für Hausstauballergiker geeignet, individuell.
Denn Du weißt am besten, auf welcher Schlafunterlage Du Dich am wohlsten fühlst.